Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4 Monate ohne Pille

Mein Körper und auch mein Kopf fühlen sich ohne die Pille sichtlich wohl!

Nach all den Schwierigkeiten durch die hormonelle Verhütung habe ich dem Ganzen wohl für immer Abgedankt - ich kann mir nicht vorstellen, dass sich meine Psyche nochmal mit einer solchen Verhütungsmethode zufriedenstellen würde.

Auch wenn ich immer noch Tage zwischendurch habe, an denen es mir nicht richtig gut geht, so kann ich mein Leben doch endlich wieder frei und unbeschwert genießen. Ich glaube mit meinen Launen auch einen Zusammenhang in meinem Zyklus erkennen zu können. Doch auch der ist noch nicht regelmäßig und richtig auswertbar, deshalb ist das alles noch ein wenig unüberschaubar und neu für mich.

Ich werde wohl weiterhin geduldig sein müssen und meinem Körper die Chance geben, sich komplett zu erholen und wieder neu zu finden.

Aber ich konnte endlich wieder mit intensiverem Sport beginnen. Nach einer fast halbjährigen Pause hat mich eine Stunde Zumba richtig umgehauen und ich hatte fast eine Woche lang Muskelkater! Seither trainiere ich aber fleißig weiter, um meinem Körper mal wieder zu ein wenig Fitness und Energie zu verhelfen.

Ich habe mich auch das erste Mal seit langem wieder auf eine Party getraut. So richtig mit tanzen, zu viel Alkohol und zu lange aufbleiben. Mein Körper hat eine(!!) Woche gebraucht, um sich davon wirklich zu erholen. Das brauche ich so schnell nicht wieder und deshalb versuche ich zur Zeit, meinem Körper so wenig schädliches, wie möglich zuzuführen.

Phasenweise hatte ich im 4. Monat ohne die Pille vermehrten Haarausfall, aber bisher noch nicht so schlimm, wie ich es von anderen Frauen gelesen hatte. Meine Haut ist auch unreiner, aber damit kann ich ganz gut umgehen. Ich brauche keine babyweiche Haut und richtig schlimme Pickel habe ich auch nicht - aber halt mehr als zur Einnahme der Pille. Zudem habe ich in diesem Zyklus Rückenschmerzen im unteren Lendenwirbelbereich gehabt. Häufig traten diese nach längerem Stehen oder Gehen auf und fühlten sich richtig unangenehm an - an dieser Stelle kannte ich Rückenschmerzen bisher nicht! Eine weitere unangenehme Sache, die ich feststellen konnte war ein leichtes Sodbrennen. Nach Suppe, nach Smoothies, nach Sandwiches - damit hatte ich zuvor auch nie zu kämpfen!

Aber ich bin froh, schon bis hierher gekommen zu sein und ich fühle mich wohl mit meiner Entscheidung, meinen Körper quasi einmal zu reseten.

 

So sah meine Laune diesen Monat aus:

 **-**-------****--************






























* = gut
- = mittel
_ = schlecht

 

Und für alle NFP-Interessierten hier meine Kurve: 


4.12.15 00:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen